Lebensraum des Goldfasan

Der Goldfasan stammt ursprünglich aus Zentralchina. Dort lebt er in Gebirgszügen bis 2000 Metern, die genügend Versteck- und Brutmöglichkeiten bieten. Der Goldfasan kommt dort auch in gestrüppreichen Hügeln und Berghängen, auch in niedrigen und mittleren Lagen vor. Offenes Gelände und dichter Wald werden von dem Goldfasan gemieden.

Ende des 19. Jahrhunderts wurden einige Exemplare von diesen farbenprächtigen Fasane nach Grossbritannien eingeführt. Dort sind einige Tiere aus der Gefangenschaft entfohen und konnten sich erfolgreich in freier Wildbahn fortpflanzen. In Europa konnten bisher noch keine Goldfasane in freier Wildbahn etabliert werden. 

Verhalten des Goldfasan im natürlichen Lebensraum

Der Goldfasan lebt das Jahr über allein. Der Hahn wirbt im Frühjahr, während der Paarungszeit, mit grellem Schreien und seinem prächtigen Federkleid um die Gunst des Weibchens. Sein spektakulärer Balztanz beeindruckt die weiblichen Goldfasane mächtig.

Nach der Paarung sucht die Goldfasan-Henne in dichtem Gebüsch eine schöne Stelle, an der sie eine kleine Grube in den Boden scharrt. Diese wird von der Henne etwas mit Moos und Federn gepolstert. Die Goldfasan-Henne legt dann täglich ein gelbliches Ei in das Nest. Sind dann 5 bis 15 Eier zusammen beginnt die Henne mit der Brut. Zu diesem Zeitpunkt verlässt der Goldfasan-Hahn die Henne und zieht weiter.

Nach ungefähr 22 bis 24 Tagen schlüpfen die kleinen Goldfasane aus den Eiern. Die Goldfasan-Küken sind von Anfang an selbstständig. Sie begeben sich bereits am zweiten Tag nach dem Schlupf auf Futtersuche. Natürlich bleiben sie immer in der Nähe der wachsamen Mutter. Nachdem die Küken einige Minuten die Umwelt erkundet haben suchen sie sofort wieder die Goldfasan-Henne auf und schlüpfen unter die Henne. Die Goldfasan-Henne bietet den Küken Schutz und Wärme.

Die jungen Goldfasane wachsen sehr schnell heran und sind nach ungefähr vier Monaten selbstständig. In diesem Alter trennen sie sich auch langsam von der Henne und gehen ihre eigenen Wege. Die weiblichen Golfasane sind bereits im kommenden Jahr geschlechtsreif und beginnen dann auch mit der Brut. Die männlichen Goldfasane sind erst im Alter von zwei Jahren geschlechtsreif. Nach dieser Zeit sind die Goldfasane auch ausgefärbt

Home
Natürlicher Lebensraum
Steckbrief
Haltung
Zucht
Paarung und Brut
Färbung
Volierenbau
Bildergalerie
Züchteradressen
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Partner